Skip to main content

Das Gewicht einer Europalette – Was wiegen Paletten eigentlich genau?

Das Gewicht der Europalette wird schnell unterschätzt, denn stabiles echtes Holz, wie es bei einer genormten Europalette der Fall ist, hat sein Gewicht. Aber pauschal kann man das Gewicht nicht genau sagen, denn das ist abhängig davon, wie feucht das Holz ist und kann daher zwischen 20 und 30 kg liegen.

Eine neue Europalette wird, bevor sie verkauft wird, einer Hitzebehandlung unterzogen. Diese Behandlung ist nach der Norm gemäß ISPM 15 vorgeschrieben und sie wir dabei solange erhitzt, bis das Holz eine Kerntemperatur von 56 Grad hat. Diese Kerntemperatur muss mindestens 30 Minuten halten und das Holz darf danach keinen Feuchtigkeitsgehalt von mehr als 22% haben. Ansonsten wäre diese Palette nicht für Euro-Tauschpool zugelassen.

Du möchtest auch was über die Preise erfahren und willst wissen welche Unterschiede es bei den Preisen gibt? Dann haben wir hier einen ausführlichen Beitrag für Dich. Preis Europalette

Gewicht der Europalette

Wodurch kann das Gewicht der Europalette auch noch beeinflusst werden?

Bei gebrauchten Europaletten kann das Gewicht mitunter ganz anders sein. Denn bei einer Lebensdauer von bis zu sieben Jahren kommt eine Palette ganz schön um die Welt. Dabei kann sie Regen oder Schnee ausgesetzt sein und so einen viel größeren Wasseranteil besitzen. Daher ist es keine Seltenheit, dass eine gebrauchte Europalette bis zu 30 kg auf die Waage bringt. Aber nicht nur bei gebrauchten Paletten ist das so. Sogar fabrikneue Standardmodelle für Industrie und Logistik von TYP EUR 1 können vom Gewicht etwas schwanken, aber lange nicht zu viel wie bei den gebrauchten.

Typen-Klassen Übersicht der Gewichte :

  • TYP EUR1 etwa 22kg
  • TYP EUR2 etwa 30kg
  • TYP EUR3 etwa 35k

Das Gewicht ist aber auch von der jeweiligen Holzart abhängig. Deutschland hat über 500 Lizenznehmer, die Europaletten herstellen dürfen. EPAL, das ist die European Pallet Association, hat für die Herstellung einer deutschen Europalette 17 Holzarten zugelassen. Am meisten verbreitet sind Europaletten aus Fichte, Kiefer oder Birke, wobei die Birke mit einem Gewicht von 650 kg/m³ das höchste Gewicht besitzt. Die Kiefer ist mit 520 kg/m³ an zweiter Stelle gefolgt von der Fichte mit 470 kg/m³.

Das Gewicht der Europaletten richtig berechnen

Nicht nur für den Bau von Palettenmöbeln kann das wichtig sein, sondern auch für den allgemeinen Transport bei größeren Mengen. Egal ob große Logistikunternehmen oder kleine Händler die mit dem LKW unterwegs sind. Die Nutzlast von Transportfahrzeugen ist natürlich begrenzt. Ein 3,5 Tonnen Sprinter kann beispielsweise ca 80 Europaletten transportieren. Wenn man nun aber das Gewicht der Europaletten einmal genau zusammenrechnet wird einem schnell klar, dass man sehr schnell die Nutzlast überschreiten wird und man aufpassen muss sein Fahrzeug nicht so schnell zu überladen. Das wird häufig unterschätzt und dafür gibt es auch teure Strafen. Zudem spiel die Stapelhöhe auch eine Rolle und sollte nicht außer Acht gelassen werden.

Gewicht und maximale Tragkraft

Beim Beladen beziehungsweise beim Belasten der Europalette ist auch einiges zu beachten. Auch für die Flurförderfahrzeuge gibt es etwas zu beachten. Man darf die Paletten beispielsweise bei sehr hohen Lasten nicht ungleichmäßig beladen.

An folgende Gewichts-Kategorien und Lasten sollte man sich halten :

  • 1000kg Nennlast dürfen beliebig auf der Europalette verteilt werden
  • 1500kg müssen gleichmäßig auf der Oberfläche der Palette verteilt werden
  • 2000kg dürfen nur beladen werden wenn das Gewicht über die ganze Fläche und in einer kompakten Form auf der Palettenoberfläche sicher aufliegen kann.
  • Stapel Paletten : Hier dürfen auf der untersten Palette nicht mehr als 4000kg lasten. Zudem muss darauf geachtet werden, dass der Standort dafür geeignet ist.

Folgende Beiträge könnten Dich auch interessieren :